Kunstverein Mannheim: Berliner Skulpturenfund

MANNHEIM/BERLIN – Jahrzehntelang lagen sie verborgen unter Bombenschutt und Beton, galten in der Kunstwelt als verschollen – bis sie die Schaufel eines Baggers wieder ans Tageslicht brachte: 16 Skulpturen der klassischen Moderne, von den Nazis beschlagnahmt und als „entartet“ gebrandmarkt, wurden 2010 bei archäologischen Grabungen am Roten Rathaus gefunden. Seit dieser Woche ist der „Berliner Skulpturenfund“ in einer Wanderausstellung in den Räumen des Mannheimer Kunstvereins zu sehen. (lesen Sie hier den gesamten Artikel)

Kommentieren